Bereit für den BSI IT-Grundschutz: IGEL stellt neue Version 11.03 der IGEL OS Workspace Edition vor

Mit der neuen Version erweitert IGEL die Sicherheitsfunktionen seines Thin-Client-Betriebssystems. Eine neue Konfigurationsanleitung richtet sich speziell an Behörden und alle anderen Kunden, die die Anforderungen des BSI IT-Grundschutz erfüllen möchten.

Bremen, 11. Dezember 2019 – IGEL, Anbieter eines Next Generation Edge Operating System (OS) for Cloud Workspaces, stellt die IGEL OS Workspace Edition in der Version 11.03 vor. Diese bietet mit signierten Betriebssystempartitionen erweiterte Sicherheitsfunktionen, die für eine nahtlose „Chain of Trust“ bis auf die Prozessorebene des Endgeräts sorgen. Zusammen mit einer dedizierten Anleitung bietet die neue Version eine effiziente Möglichkeit, die Vorgaben des BSI IT-Grundschutzes für Endgeräte zu erfüllen. Diese Vorschrift beschreibt eine Vorgehensweise zur Gewährleistung der IT-Sicherheit bei Behörden und Organisationen des Bundes, gilt darüber hinaus aber auch als branchenweit akzeptierter IT-Sicherheitsstandard.

Mit den vielfältigen Funktionen der IGEL Workspace Edition für Software-definierte Endgeräte lässt sich jeder kompatible x86-PC in einen sicheren, hochfunktionalen IGEL-basierten Endpoint verwandeln. Die IGEL Workspace Edition entkoppelt die Hardware von der Software mittels neuen, flexiblen und portablen Software-Lizenzierungsoptionen. Diese sind darauf ausgelegt, den Wert der Endgeräte zu erhöhen und gleichzeitig deren Erfassung, Kontrolle und Verwaltung zu vereinfachen.

Neu in der Version 11.03 der IGEL Workspace Edition ist auch die Unterstützung der Testsoftware Login Pi von LoginVSI. IT-Administratoren können damit die End-to-End Performance von IGEL basierten Endgeräten bis hin zur Ziel-Cloud oder dem Zielserver gründlich testen. Mit der Integration in das IGEL OS erhalten Administratoren nun ein besseres Verständnis vom Verhalten der Endgeräte beim Benutzer.

Die IGEL „Chain of Trust” für das Plus an Sicherheit

Matthias Haas, CTO von IGEL: „Unser Team bringt Hard- und Softwareangebote auf den Markt, die über modernste Sicherheitsfunktionen verfügen. Die neuen im IGEL OS erhältlichen signierten Betriebssystempartitionen sind der nächste Schritt in die sichere ‚Chain of Trust‘ von IGEL, die bereits UEFI Secure Boot und die AMD Secure Processor-Technologie in den neuesten UD7 und zukünftigen Endgeräten von IGEL beinhaltet. Durch die Ausrichtung am BSI IT-Grundschutz arbeiten wir nicht nur nach einem deutschen Standard, sondern unterstützen branchenweit übliche Verfahren für Zugangskontrolle, sicheres Booten, Protokollierung und Verschlüsselung.“

Die sichere IGEL „Chain of Trust“ beginnt bereits mit dem in IGEL OS 11.03 verfügbaren UEFI Secure Boot und reicht bis hin zu ausgewählten IGEL-Hardwaremodellen, die über die AMD Secure Processor-Technologie verfügen. Dieses hardwarebasierte Sicherheitssystem ist direkt in ausgewählten AMD-Prozessoren integriert, einschließlich dem AMD Embedded RX-216GD System-on-a-Chip, das die neueste Generation von IGEL UD7 Endgeräten betreibt. Mit dem Schutzmechanismus direkt auf dem Prozessor unterstützt diese Integration ein spezielles Sicherheitssystem und initiiert damit die IGEL Chain of Trust auf Hardware-Ebene.

Verfügbarkeit und Support

Der aktivierte UEFI Secure Boot ist mit den Universal Desktop Endgeräten IGEL UD3, IGEL UD6 und IGEL UD7 erhältlich und wird von den Betriebssystemen IGEL OS 10 und IGEL OS 11 sowie Windows 10 IoT unterstützt. Mit IGEL OS 11.03 sind ab Dezember 2019 signierte Betriebssystempartitionen verfügbar.

Hinweis für die Redaktion:

Ein Bild in hoher Auflösung von Mathias Haas, CTO, IGEL Technology ist verfügbar unter: https://bit.ly/2YCo8g4

Veranstaltungshinweis: DISRUPT 2020

Mehr zu IGEL und aktuellen Technologien für Enduser Computing erfahren Kunden, Partner und Interessenten auf der DISRUPT 2020 Konferenz, vom 4. bis 6. Februar 2020 in München: https://disrupteuc.com/munich/

Einladung für Medienschaffende zur DISRUPT 2020:

Journalisten und Blogger sind eingeladen, am Hauptveranstaltungstag, Mittwoch, den 5. Februar 2020, kostenfrei an der DISRUPT in München teilzunehmen. Eine gesonderte Einladung folgt, die Registrierung ist bereits heute bei unserer PR-Agentur vibrio unter IGEL@vibrio.de, Tel. 089 32151 608 möglich.

IGEL on Social Media

Twitter: www.twitter.com/IGEL_Tech_DACH
Facebook: www.facebook.com/igel.technology
LinkedIn: www.linkedin.com/company/igel-technology
YouTube: www.youtube.com/user/IGELTechnologyTV
IGEL Community: www.igel.com/community

Über IGEL

IGEL ist der weltweit führende Anbieter von Next-Gen Edge OS-Lösungen für die sichere Bereitstellung von Cloud Workspaces. Zu den innovativen Software-Produkten gehören das Betriebssystem IGEL OS™, der IGEL UD Pocket™ sowie die Universal Management Suite™ (UMS). Mit diesem Portfolio schafft IGEL eine sicherere, intelligente und kosteneffiziente Endpoint-Management- und Steuerungsplattform für nahezu jedes x86-basierte Gerät. Einfach erhältlich in Form von zwei Softwareangeboten mit umfangreicher Funktionalität – Workspace Edition und Enterprise Management Pack –, bietet die IGEL Software einen hohen Investitionswert. Zusätzlich beinhalten die von IGEL in Deutschland entwickelten Endpoint-Lösungen höchste Garantieleistungen (5 Jahre), Software-Support bis zu 3 Jahre nach Produktabkündigung (EOL) und branchenführende Management-Funktionen. Mit IGEL können Unternehmen durch die Verlängerung der Nutzungsdauer Ihrer vorhandenen Endgeräte hohe Einsparungen erzielen. Zudem werden alle mit IGEL OS und Windows OS ausgestatteten Geräte über eine einzige Schnittstelle komfortabel gesteuert und verwaltet. IGEL verfügt über zahlreiche Niederlassungen weltweit und ist mit Partnern in über 50 Ländern vertreten. Weitere Informationen zu IGEL finden Sie unter www.igel.de. IGEL ist Teil der C. Melchers & Co. GmbH.

Pressekontakt:
Katharina Nilges
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Phone +49 (0)89 32151-608
E-Mail igel@vibrio.de