,

Ferrari electronic bringt die OfficeMaster Suite in der Version 7.1.1 auf den Markt

OfficeMaster Suite ist OAuth-ready und unterstützt die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Microsoft 365

Der Technologiekonzern Microsoft ändert die Systemanforderungen für Office 365 und deaktiviert die „einfache Anmeldung“ bei Office 365 Exchange Online. Der Berliner UC-Hersteller Ferrari electronic hat darauf reagiert und seine OfficeMaster Suite in der Version 7.1.1 an die neuen Anforderungen von Microsoft angepasst. Hierfür ist nach dem Update auf die OfficeMaster Suite 7.1.1 eine Neuinstallation des Connectors sowie eine Anpassung in den Office 365-Einstellungen notwendig.

Mit dem Ferrari electronic Office 365-Connector für die OfficeMaster Suite können NGDX-, Fax- und Sprachnachrichten sicher in Office 365 abgelegt und verwaltet werden. Hierfür wird kein lokales Active Directory benötigt, sondern lediglich ein Server mit Internetzugang. Auch eine eigene externe IP-Adresse ist nicht mehr notwendig, da keine Nachrichten aus der Cloud zum Faxserver versendet werden. Das Abfragen erfolgt über Standardmechanismen, die auch Outlook verwendet.

Weitere Neuigkeiten in der Version 7.1.1

Checkmk
Die Version 7.1.1 der OfficeMaster Suite lässt sich ab sofort mit dem Monitoring-System Checkmk überwachen. In Checkmk wird der Status aller Komponenten angezeigt und sofort über Fehler informiert. Damit bietet Ferrari electronic ein zusätzliches wichtiges Sicherheits-Feature. Das dafür notwendige Plugin von Ferrari electronic kann hier https://www.ferrari-electronic.de/goto/checkmk heruntergeladen werden.

Unterstützung für LDAP Signed/Sealed in allen Komponenten
Durch Patches wird Microsoft dieses Jahr bei einer LDAP-Anbindung an das Active Directory die Sicherheit erhöhen, unter anderem ist eine bessere Verschlüsselung gefordert. Ferrari electronic hat die entsprechenden Anpassungen vorgenommen. Um kompatibel zu bleiben, unterstützen alle Komponenten mit LDAP-Unterstützung das Signed/Seal-Feature.

Weitere Neuerungen und Fixes sind in den Release Notes unter https://www.ferrari-electronic.de/goto/relnoteoms_7.1.1 nachzulesen.

Über Ferrari electronic AG:
Ferrari electronic ist ein führender deutscher Hersteller von Hard- und Software für Unified Communications. Der Dokumentenaustauschserver OfficeMaster integriert Fax, SMS und Voicemail in alle bekannten E-Mail- und Anwendungssysteme. Auch der Telefonmitschnitt ist integraler Bestandteil von Ferrari electronic Lösungen für Unified Communications. Die Hardware verbindet die Telekommunikationsinfrastrukturen von Unternehmen nahtlos mit der vorhandenen Informations-technologie und macht sie so fit für IP. Kunden erreichen dadurch eine höhere Effizienz und schlankere Geschäftsprozesse.

Forschung, Entwicklung und Support der Ferrari electronic AG sind vollständig am Firmensitz in Teltow bei Berlin angesiedelt. Als Pionier für Computerfax hat sich Ferrari electronic seit 1989 einen Namen gemacht und ist in diesem Bereich bis heute Markt- und Technologieführer. Mittlerweile nutzen mehr als 50.000 Unternehmen mit ca. 5 Millionen Anwendern Unified-Communications-Produkte von Ferrari electronic. Der Kundenstamm besteht aus Organisationen aller Branchen und Größenordnungen. Zu den namhaftesten gehören Allianz Suisse, Asklepios Kliniken, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, EUROVIA, European School for Management and Technology, Griesson – de Beukelaer, Österreichische Kontrollbank AG, Stadthalle Wien und Techniker Krankenkasse.

 

Pressekontakt:
Ferrari electronic AG
Claudia Duval
Ruhlsdorfer Straße 138
14513 Teltow
Tel.: +49 3328 455-944
Fax: +49 3328 455-344
duval@ferrari-electronic.de
www.ferrari-electronic.de
https://ngdx.ferrari-electronic.de/de/technologie/technologiepartnerschaft-mit-panasonic/

vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Veronika Kramheller
Rundfunkplatz 2
80335 München
Tel.: +49 89 321 51-888
Fax: +49 89 321 51-77
ferrari-electronic@vibrio.de
www.vibrio.eu