,

IGEL OS als erstes Linux-basiertes Client-Betriebssystem für Windows Virtual Desktop validiert

Nativer Support für Windows Virtual Desktop im IGEL OS vereinfacht Organisationen die Migration zu Windows in der Cloud – erste Version der Remote Desktop Core Integration in IGEL OS zu Demozwecken verfügbar

BREMEN/NASHVILLE/MÜNCHEN, 06. Februar 2020 – IGEL, Anbieter eines Next Generation Edge Operating Systems (OS) für Cloud Workspaces, stellt als erstes Unternehmen einen Linux-basierten Desktop-Client vor, der für den Einsatz mit Windows Virtual Desktop (WVD) validiert ist. Die Validierung erfolgte als Teil einer begrenzten Preview auf das Microsoft Remote Desktop Software-Entwickler-Kit, wie IGEL im Rahmen seiner diesjährigen Kunden- und Partnerkonferenzen DISRUPT 2020 in München und Nashville bekannt gab.

In einem Blog-Beitrag von Brad Anderson, Corporate Vice President for Microsoft 365, der während der Microsoft Ignite 2019 Konferenz erschien, wurde erstmals veröffentlicht, dass Microsoft Linux-Support für WVD ermöglicht. In dem Beitrag wurde IGEL als „Key Hardware Partner“ genannt. Nach der weiteren gemeinsamen Entwicklung ist IGEL nun der erste Anbieter eines Linux-Betriebssystems, das validierten Support für Endgeräte bietet, die WVD nutzen.

„IGEL freut sich über integrierten, nativen Support für Windows Virtual Desktop im IGEL OS, mit dem wir Organisationen die Migration zu Windows in der Cloud vereinfachen,“ so Matthias Haas, CTO von IGEL. „Damit ist IGEL OS das erste Linux Betriebssystem, das den direkten Zugriff auf Windows Virtual Desktop anbietet. Mit quartalsweisen Releases, die zentral ausgerollt werden können, stellen wir stets neue Features und erweiterte Funktionen für Organisationen zur Verfügung, die ihre Desktops in die Azure Cloud verschieben wollen.“

Scott Manchester, Group Program Manager for Windows Virtual Desktop and Remote Desktop Services, Microsoft: „Das Linux-basierte Edge OS von IGEL und Windows Virtual Desktop bilden eine großartige Kombination für Organisationen, die einfaches, dynamisch skalierbares, sicheres, zentral verwaltbares und kostengünstiges Enduser Computing umsetzen möchten.“

Mit dem Ende des Supports für Windows 7 am 14. Januar 2020 sehen sich viele Unternehmen vor der Herausforderung, Windows 10 auf älterer, leistungsschwacher Hardware zu betreiben. Mit IGEL OS, das praktisch mit jeder x86-kompatiblen 64-bit Hardware einsetzbar ist, lässt sich nahezu jedes Endgerät für den Zugriff auf Windows Virtual Desktop in der Cloud einsetzen. Zudem sind Endgeräte mit IGEL OS leicht zu verwalten, einfach zu konfigurieren und extrem schlank. Sie verfügen über eingebaute Enterprise-Level-Sicherheit, die die Angriffsmöglichkeiten minimiert und Features wie Zwei-Faktor-Authentifizierung einschließt. Das IGEL OS umfasst auch einen kompletten „Chain-of-Trust“ Verifizierungsprozess vom Prozessor über das UEFI bis hin zu den Windows-Virtual-Desktop-Services aus der Azure Cloud. Damit wird das System extrem widerstandsfähig gegen Manipulation, Viren oder andere Schadsoftware.

Unterstützung durch IGEL Technologiepartner

JD Helms, President, CloudJumper: „Der Markt für Windows Virtual Desktop ist umfassend und dazu gehört das Linux-Feld, wo die Virtualisierungs-Plattform deutliche Vorteile für die Anwender der Desktop-Virtualisierung bringt. Die Unterstützung von IGEL für WVD über mehrere Betriebssysteme hinweg ist ein wichtiger Meilenstein für den Markt des Enduser Computing, den wir begrüßen.“

Jason E. Smith, Vice President of Products for IGEL Solutions Partner Liquidware: „Microsoft WVD wird stärker durch validierte Partner im Ökosystem, wie IGEL und Liquidware. Sie liefern nachgefragte Features und Funktionen, die WVD wettbewerbsfähiger im Vergleich zu anderen Desktop-Bereitstellungs-Plattformen machen. Die Unterstützung von IGEL für WVD mit dem Linux-basierten Edge OS senkt die Kosten für viele Microsoft Kunden, die andernfalls vollwertige Windows-Desktop-Lizenzen benötigen würden, nur um Zugang zu einer Microsoft WVD Session zu erhalten.“

Auf der Webseite www.igel.com/wvd ist die Firmware Version 11.03.251 des IGEL OS verfügbar, welche die Remote Desktop Core Integration in einer ersten Version enthält. Eine Feature-Matrix auf der Webseite zeigt den aktuellen Stand des Funktionsumfangs an, daneben ist eine Quick Start Guide erhältlich. Die Demo-Lizenz wird über den IGEL Setup Assistant installiert.

IGEL on Social Media
Twitter: www.twitter.com/IGEL_Tech_DACH 
Facebook: www.facebook.com/igel.technology
LinkedIn: www.linkedin.com/company/igel-technology
YouTube: www.youtube.com/user/IGELTechnologyTV
IGEL Community: www.igel.com/community

Über IGEL
IGEL ist der weltweit führende Anbieter von Next-Gen Edge OS-Lösungen für die sichere Bereitstellung von Cloud Workspaces. Zu den innovativen Software-Produktengehören das Betriebssystem IGEL OS™, der IGEL UD Pocket™ sowie die Universal Management Suite™ (UMS). Mit diesem Portfolio schafft IGEL eine sicherere, intelligente und kosteneffiziente Endpoint-Management- und Steuerungsplattform für nahezu jedes x86-basierte Gerät. Einfach erhältlich in Form von zwei Softwareangeboten mit umfangreicher Funktionalität – Workspace Edition und Enterprise Management Pack –, bietet die IGEL Software einen hohen Investitionswert. Zusätzlich beinhalten die von IGEL in Deutschland entwickelten Endpoint-Lösungen höchste Garantieleistungen (5 Jahre), Software-Support bis zu 3 Jahre nach Produktabkündigung (EOL) und branchenführende Management-Funktionen. Mit IGEL können Unternehmen durch die Verlängerung der Nutzungsdauer Ihrer vorhandenen Endgeräte hohe Einsparungen erzielen. Zudem werden alle mit IGEL OS und Windows OS ausgestatteten Geräte über eine einzige Schnittstelle komfortabel gesteuert und verwaltet. IGEL verfügt über zahlreiche Niederlassungen weltweit und ist mit Partnern in über 50 Ländern vertreten. Weitere Informationen zu IGEL finden Sie unter www.igel.com. IGEL ist Teil der C. Melchers & Co. GmbH.  

Pressekontakt:                                                                    
Katharina Nilges
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Phone +49 (0)89 32151-608
E-Mail  katharina.nilges@vibrio.de