,

Neues Thin Client Endgerät UD7 von IGEL mit erhöhter Sicherheit

Das IGEL UD7 Thin Client Endgerät mit AMD Embedded RX-216GD-Prozessor nutzt jetzt die integrierte AMD Secure Processor-Technologie und stellt damit sicher, dass nicht nur das Betriebssystem, sondern auch das UEFI intakt und sicher ist.

Bremen/Las Vegas, 5. Dezember 2019 – IGEL, Anbieter des Next Generation Edge Operating System for Cloud Workspaces, hat die neue Version seines IGEL UD7 Endgeräts vorgestellt, das ab sofort die integrierte AMD Secure Processor-Technologie enthält. Diese ermöglicht ein dediziertes „Chain-of-Trust“-Sicherheitssystem, das den Schutz der Endgeräte weiter erhöht und die Sicherheitsrisiken weiter reduziert. Der IGEL UD7 mit integriertem AMD Secure Processor wurde erstmals auf der AWS Re:Invent, der Cloud-Konferenz von Amazon in Las Vegas, vorgestellt.  

Bei der AMD Secure Processor-Technologie handelt es sich um ein hardwarebasiertes Sicherheitssystem, das direkt in ausgewählten AMD-Prozessoren integriert ist. Dazu gehört auch das AMD RX-216GD System-on-a-Chip, das das Herzstück des IGEL UD7-Endgeräts bildet. Mit dem Schutzmechanismus direkt auf dem Prozessor unterstützt diese Integration ein spezielles Sicherheitssystem und initiiert damit die IGEL Chain-of-Trust auf Hardware-Ebene. 

„Wir wollen, dass unsere Kunden und Partner von den hochentwickelten Sicherheitsfunktionen profitieren, die heute verfügbar sind“, sagt Matthias Haas, CTO von IGEL. „Die IGEL OS Workspace Edition enthält bereits die UEFI Secure Boot-Validierung, einer der vielen Schritte, die wir bei IGEL unternehmen, um die Sicherheit unserer Hard- und Softwareangebote weiter zu erhöhen. Durch die Integration der AMD Secure Processor-Technologie, bieten wir nun eine weitere Sicherheitsebene für sensible Daten und vertrauenswürdige Anwendungen, die das nächste Glied in dieser Chain of Trust bildet.“ 

Funktionsweise der IGEL Chain-of-Trust 

Beim Einschalten des Geräts prüft zunächst der AMD Secure Processor auf dem Chip, ob die UEFI-Binärdatei von IGEL kryptographisch signiert, echt und nicht manipuliert ist. Dann überprüft UEFI den Bootloader auf eine UEFI Secure Boot-Signatur. Im nächsten Schritt inspiziert der Bootloader dann den IGEL OS Linux-Kernel. Wenn die Signaturen der Betriebssystempartitionen auf der Festplatte korrekt sind, wird IGEL OS gestartet und die Partitionen werden eingebunden. Zuletzt überprüft die Zugangssoftware, wie zum Beispiel die Citrix Workspace App oder VMware Horizon 7, das Zertifikat des verbundenen Servers und vervollständigt damit eine nahtlose „Chain of Trust“.  

„Wir freuen uns, dass IGEL die AMD Secure Processor-Technologie in die Sicherheitsfunktionen des IGEL UD7 integriert hat, um Kunden eine robuste Datenschutz- und Sicherheitslösung anzubieten, die bereits auf Prozessorebene beginnt“, sagt Stephen Turnbull, Director of Product Management and Business Development, Embedded Solutions, AMD. „AMD Embedded-Prozessoren und IGEL Endgeräte bieten zusammen fortschrittliche Sicherheitsfunktionen für Kunden, die IGEL Systeme verwenden.“ 

Der IGEL UD7 ist Teil der IGEL Universal DesktopTM -Endgerätefamilie und wurde für virtuelle Desktops und Cloud-Arbeitsplätze entwickelt, in denen eine hohe Leistung und Zugriff auf mehrere hochauflösende Displays erforderlich sind. Er eignet sich besonders für Einsatzzwecke wie z. B. Videoproduktion und CAD-Konstruktion, Redaktionssysteme, Steuerzentralen und Diagnosezentren in Krankenhäusern. 

Verfügbarkeit und Support 
Der IGEL UD7 mit dem AMD Embedded RX-216GD Prozessor kann in Europa bereits jetzt, in Nordamerika ab Januar 2020, über das IGEL-Netzwerk von Platin- und Gold-Level-Partnern, autorisierten IGEL Partnern (AIPs) und Resellern bestellt werden. Signierte Partitionen sind ab IGEL OS Version 11.03 erhältlich.

Ein druckbares Bild ist hier verfügbar: https://bit.ly/34RDoIe

Veranstaltungshinweis: DISRUPT 2020
Mehr zu IGEL und aktuellen Technologien für Enduser Computing erfahren Kunden, Partner und Interessenten auf der DISRUPT 2020 Konferenz, vom 4. bis 6. Februar 2020 in München: https://disrupteuc.com/munich/

Einladung für Medienschaffende zur DISRUPT 2020:
Journalisten und Blogger sind eingeladen, am Hauptveranstaltungstag, Mittwoch, den 5. Februar 2020, kostenfrei an der DISRUPT in München teilzunehmen. Eine gesonderte Einladung folgt, die Registrierung ist bereits heute bei unserer PR-Agentur vibrio unter IGEL@vibrio.de, Tel. 089 32151 608 möglich.

IGEL on Social Media 
Twitter: www.twitter.com/IGEL_Tech_DACH   
Facebook: www.facebook.com/igel.technology 
LinkedIn: www.linkedin.com/company/igel-technology 
YouTube: www.youtube.com/user/IGELTechnologyTV  
IGEL Community: www.igel.com/community  

Über IGEL
IGEL ist der weltweit führende Anbieter von Next-Gen Edge OS-Lösungen für die sichere Bereitstellung von Cloud Workspaces. Zu den innovativen Software-Produktengehören das Betriebssystem IGEL OS™, der IGEL UD Pocket™ sowie die Universal Management Suite™ (UMS). Mit diesem Portfolio schafft IGEL eine sicherere, intelligente und kosteneffiziente Endpoint-Management- und Steuerungsplattform für nahezu jedes x86-basierte Gerät. Einfach erhältlich in Form von zwei Softwareangeboten mit umfangreicher Funktionalität – Workspace Edition und Enterprise Management Pack –, bietet die IGEL Software einen hohen Investitionswert. Zusätzlich beinhalten die von IGEL in Deutschland entwickelten Endpoint-Lösungen höchste Garantieleistungen (5 Jahre), Software-Support bis zu 3 Jahre nach Produktabkündigung (EOL) und branchenführende Management-Funktionen. Mit IGEL können Unternehmen durch die Verlängerung der Nutzungsdauer Ihrer vorhandenen Endgeräte hohe Einsparungen erzielen. Zudem werden alle mit IGEL OS und Windows OS ausgestatteten Geräte über eine einzige Schnittstelle komfortabel gesteuert und verwaltet. IGEL verfügt über zahlreiche Niederlassungen weltweit und ist mit Partnern in über 50 Ländern vertreten. Weitere Informationen zu IGEL finden Sie unter www.igel.com. IGEL ist Teil der C. Melchers & Co. GmbH.  

Pressekontakt:
Katharina Nilges
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Phone +49 (0)89 32151-608
E-Mail  igel@vibrio.de