,

Umstieg auf den digitalen Dokumentenaustausch

Panasonic und der Unified-Communications-Experte Ferrari electronic AG zeigen auf dem Digital Future Congress in München, Halle 4, Stand F5, am 17.09.2020 zum ersten Mal ihre gemeinsame Lösung, die den Weg zum papierlosen Büro ebnet. Das Zusammenspiel der Panasonic Scanner mit der OfficeMaster Suite 7DX von Ferrari electronic eröffnet ganz neue Möglichkeiten beim Umstieg auf die digitale Weiterverarbeitung von Dokumenten. Diese innovative Lösung treibt den digitalen Dokumentenaustausch voran und vereinfacht Workflows und Freigabeprozesse.

Den Weg zum papierlosen Büro beschreiten

Möglich wird das durch die gemeinsame Lösung von Panasonic und Ferrari electronic. Der Panasonic Scanner KV-N 1058X scannt bis zu 70 Blatt duplex pro Minute in Farbe und erstellt PDF/A Dokumente, die dann optional im Zusammenspiel mit der Software von Ferrari electronic verschlagwortet werden können und somit bearbeitbar sind – das Papierdokument liegt also in veredelter digitaler Form vor. Durch die Anbindung der OfficeMaster Suite 7DX in die netzwerkfähigen Panasonic Scanner übernimmt NGDX den direkten rechtssicheren Versand der digitalen Dokumente aus dem Scanner heraus. Hierbei bleiben nicht nur die vollständigen Dokumenteninhalte eins zu eins erhalten, sondern auch die Zusatz-Metainformationen für die digitale Weiterverarbeitung. Die Dokumente können dann vom Empfänger bearbeitet oder in ERP-Systeme übernommen werden, dadurch können zum Beispiel Rechnungen automatisiert verbucht werden.

„Viele Unternehmen und Behörden arbeiten auch heute noch mit papiergebundenen Prozessen. Die gemeinsame Lösung von Ferrari electronic und Panasonic schafft hier Abhilfe und hilft beim Umstieg auf vollständig digitalisierte Arbeitsabläufe“, kommentiert Michael Bertig, Scanner Evangelist bei Panasonic.

Digitale Workflows etablieren und das sicher

Mit der OfficeMaster Suite 7DX und dem Kernfeature Next Generation Document Exchange (NGDX) können Dokumente digital, im Original, in Farbe, angereichert um durchsuchbare Metadaten rechtssicher versendet werden. NGDX ist in der Lage, hybride – also von Menschen und Maschinen lesbare – Dokumente zu übertragen und verbindet damit papiergebundene mit digitalen Prozessen. Wird NGDX mit einem BPM-System gekoppelt, lassen sich Dokumente, auch ZUGFeRD 2.1 Dateien, automatisch erfassen, Inhalte extrahieren und weitere Prozessschritte, wie das Hinterlegen von Informationen in Datenbanken oder ERP-Systemen, anstoßen. Das Ergebnis ist eine automatisierte Dokumentenverarbeitung und ein einheitlicher digitaler Bearbeitungsprozess.

Darüber hinaus versendet NGDX Dokumente End-to-End, rechtssicher und verschlüsselt. Ist die Übertragung abgeschlossen, wird sie mit einem qualifizierten Sendebericht, der selbst vor Gericht Bestand hat, quittiert.

Stephan Leschke, CEO Ferrari electronic AG: „Mit unserer innovativen Lösung – also dem Zusammenspiel von Scanner und unserer Software – erreichen wir, dass klassisches Papier in durchsuchbarer digitaler Form für den Dokumentenversand zur Verfügung gestellt wird. Es bleiben nicht nur die vollständigen Dokumenteninhalte eins zu eins erhalten, sondern auch die Zusatz-Metainformationen für die digitale Weiterverarbeitung. Damit verschaffen wir Unternehmen eine größere Flexibilität und treiben die Digitalisierung voran.“

Fazit

Digitale Dokumentenaustauschverfahren beschleunigen und verschlanken Prozesse, reduzieren Papierberge und ersetzen die zeitaufwendige manuelle, oft fehleranfällige, Datenerfassung. Workflows und Freigabeprozesse bleiben im papierlosen Büro standortunabhängig erhalten und steigern die Effizienz von Unternehmen.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von Ferrari electronic und Panasonic finden Sie hier.

 

Pressegespräche

Die Experten von Panasonic und Ferrari electronic stehen am 17.09.2020 auf dem Panasonic Stand Halle 4, Stand F5, von 8.30 – 11.00 Uhr und von 13.00 – 17.00 Uhr für Gespräche zur Verfügung. Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an ferrari-electronic@vibrio.de.

 

 

Grafik Ferrari electronic / Panasonic

Das Zusammenspiel der Panasonic Scanner mit der OfficeMaster Suite 7DX von Ferrari electronic eröffnet ganz neue Möglichkeiten beim Umstieg auf die digitale Weiterverarbeitung von Dokumenten. Die innovative Lösung treibt den digitalen Dokumentenaustausch voran und vereinfacht Workflows und Freigabeprozesse.

 

Über Panasonic:
Die Panasonic Corporation gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung von innovativen Technologien und Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Housing, Automotive und B2B Business. Im Jahr 2018 feierte der Konzern sein hundertjähriges Bestehen. Weltweit expandierend unterhält Panasonic 528 Tochtergesellschaften und 72 Beteiligungsunternehmen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2020) erzielte das Unternehmen einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,9 Milliarden EUR. Panasonic hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg, Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.com/global/home.html und www.experience.panasonic.de/.

Über Ferrari electronic AG:
Ferrari electronic ist ein führender deutscher Hersteller von Hard- und Software für Unified Communications. Der Dokumentenaustauschserver OfficeMaster integriert Fax, SMS und Voicemail in alle bekannten E-Mail- und Anwendungssysteme. Auch der Telefonmitschnitt ist integraler Bestandteil von Ferrari electronic Lösungen für Unified Communications. Die Hardware verbindet die Tele-kommunikations¬infrastrukturen von Unternehmen nahtlos mit der vorhandenen Informations-technologie und macht sie so fit für IP. Kunden erreichen dadurch eine höhere Effizienz und schlankere Geschäfts¬prozesse.

Forschung, Entwicklung und Support der Ferrari electronic AG sind vollständig am Firmensitz in Teltow bei Berlin angesiedelt. Als Pionier für Computerfax hat sich Ferrari electronic seit 1989 einen Namen gemacht und ist in diesem Bereich bis heute Markt- und Technologieführer. Mittlerweile nutzen mehr als 50.000 Unternehmen mit ca. 5 Millionen Anwendern Unified-Communications-Produkte von Ferrari electronic. Der Kundenstamm besteht aus Organisationen aller Branchen und Größenordnungen. Zu den namhaftesten gehören Allianz Suisse, Asklepios Kliniken, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, EUROVIA, European School for Management and Technology, Griesson – de Beukelaer, Österreichische Kontrollbank AG, Stadthalle Wien und Techniker Krankenkasse.

Pressekontakt:
Ferrari electronic AG
Claudia Duval
Ruhlsdorfer Straße 138
14513 Teltow
Tel.: +49 3328 455-944
Fax: +49 3328 455-344
duval@ferrari-electronic.de
www.ferrari-electronic.de